artikel

Wie du einen Bärenmarkt handelst (6 Kategorien)

Trading im Bärenmarkt ist oftmals emotionsgeladen. Doch das führt zu Fehlern, die an der Börse teuer werden. In dem Video bekommst du 6 Kategorien gezeigt, auf die du achten musst, wenn du DAX und Co. short handelst.

Bärenmarkt bedeutet nicht Crash!

Lies das nochmal.

Ein Bärenmarkt bedeutet nicht Crash, da kein Asset ewig fällt (und auch nicht ewig steigt)!

Ein Trend, egal ob Aufwärts- oder Abwärtstrend, besteht immer aus folgenden Eigenschaften:

  1. Bewegung (Kurs entwickelt sich in Trendrichtung)
  2. Korrektur (Kurs entwickelt sich temporär gegen den Trend)

Auch in einem intakten Abwärtstrend gibt es immer Zwischenkorrekturen, in denen der Kurs wieder steigt.

Wenn du also im DAX, Dow Jones oder anderen Märkten auf fallende Kurse setzt, muss dir das bereits zu Beginn klar sein. Überlege dir also, ab welcher Korrekturbewegung dein Depot oder Tradingkonto ins "schwimmen" kommt und richte dein Risikomanagement entsprechend aus.

Alle Tipps zum Trading im Bärenmarkt findest du in diesem Video:

Hast du aktuell ein Konzept, um in jeder Marktphase Geld zu verdienen?

Schau dir mal das hier an:

Ein 11-Teiliger "Schnupperkurs" mit Anleitungen für Einsteiger (inklusive DAX Strategie)

Mehr Infos zum Trader Kurs

Mehr Infos dazu

In diesem Onlinekurs bekommst du Tipps, Tricks und Strategien, die du sofort umsetzen kannst. Nutze die Chance;)

Grüße und eine gute Woche

Tim

Jetzt unser Trading-Training ansehen

Nicht mehr gefangen im Hamsterrad...

Erfolgreiches Daytrading ist keine Glückssache, sondern eine Fähigkeit, die man erlernen kann. Bei uns bekommst du das Handwerk von echten Vollzeittradern beigebracht