Investmentbanken und Hedgefonds sind die wahren Profis der Märkte und besonders im Forex Trading verdienen sie täglich Millionen. Hier gibt es Einblicke in die Trading Strategie dieser Big Boys.

Investmentbank-Trader machen nur 5% der Gesamtzahl aller Devisenhändler aus, aber viel wichtiger ist der Fakt, dass die Bankenhändler 92% aller Devisenvolumina ausmachen. Wenn du also nicht weißt, wie die wahren Profis der Märkte handeln, dann bist du verloren.

In einem Interview auf fxstreet hat Bradley Gilbert, ein ehemaliger Investmentbank-Trader mit über 20 Jahren Erfahrung Einblicke in die typische Vorgehensweise eines FX Trading Desks gegeben.

Du wirst danach verstehen, worauf es im FX Trading wirklich ankommt und warum wir bei TradingFreaks Newstrader sind.

 

Der grundlegende Unterschied zwischen privaten Tradern und Bank-Tradern

“Lassen Sie mich zuerst den ersten Mythos über Devisenhändler in großen Investmentbanken zerstören. Sie sitzen nicht den ganzen Tag da und treffen Entscheidungen über den Eigenhandel. Die meiste Zeit handeln sie einfach im Auftrag der Kunden der Bank. Es wird allgemein als „Clearing the Flow“ bezeichnet. Sie können ein paar tausend Trades pro Tag durchführen, aber keiner von ihnen ist für ihr eigenes Handelsbuch.

Sie führen tatsächlich nur 2-3 Trades pro Woche für ihr eigenes Handelskonto durch. Diese Trades sind diejenigen, an denen sie am Ende des Jahres beurteilt werden, um zu sehen, ob sie einen zusätzlichen Bonus verdienen oder nicht.

Die Händler bei den Banken sitzen nicht den ganzen Tag da und handeln zufällig mit „Scalping“, um ihr Geld zu verdienen. Sie sind extrem methodisch in ihrem Ansatz und treffen Handelsentscheidungen, wenn alles stimmt, technisch UND fundamental. Das ist es, was du wissen musst!

Was die technische Analyse betrifft, so ist sie äußerst einfach. Ich bin oft verblüfft über die Charts der (Retail-)Kunden. Sie sind oft mit mathematischen Indikatoren übersät, die nicht nur erhebliche 3-4 Stunden Zeitverzögerungen haben, sondern sich auch oft widersprechen. Der Handel mit diesen Indikatoren und diesem Ansatz ist der schnellste Weg, um Ihr Handelskapital zu verlieren.

Die Charts der Investmentbank-Trader nutzen keine Bollinger Bänder, RSI und Co.. In der Tat sind sie genau das Gegenteil. Alles, was sie wissen wollen, ist, wo die wichtigsten kritischen Zonen liegen. Vergessen Sie nicht, dass diese ganzen Retail- Indikatoren entwickelt wurden, um möglichst vorherzusagen, wohin der Markt geht. Die Bankhändler sind der Markt. Wenn Sie verstehen, wie sie handeln, dann brauchen Sie keine Indikatoren. Sie treffen Entscheidungen in Sekundenbruchteilen auf der Grundlage wichtiger technischer und fundamentaler Veränderungen.

Worauf es ankommt sind einfache Unterstützungen und Widerstände. Einfach, effektiv und mit Hervorhebung der wichtigsten Ebenen. Ich werde nicht in die Details gehen, wo sie tatsächlich in den Markt kommen, aber lassen Sie mich Folgendes sagen: Es ist nicht dort, wo Sie denken. Die Trendlinien sind einfach da, um wichtige Unterstützungen und Widerstände anzuzeigen. Der Markteintritt ist eine weitere Diskussion.”

 

Wie wird im Forexhanel wirklich nachhaltig Geld verdient?

“Wenn man die politische Situation in einem Land kennt, die der Ankündigung der Zentralbank entgegenwirkt, ist die Währungsrichtung etwas unzusammenhängend. Aber wenn es keine politischen Fragen gibt und die Politik der Zentralbank in Übereinstimmung mit den wirtschaftlichen Daten formuliert ist, dann bekommen wir eine reine Währungsrichtung und die großen Trends entstehen. Darauf warten Bankenhändler.

Der grundlegende Aspekt des Marktes ist äußerst komplex und es kann Jahre dauern, bis er beherrscht wird. Dies ist ein wichtiger Bereich, auf den wir uns während unseres zweitägigen Workshops konzentrieren, um sicherzustellen, dass Händler ein umfassendes Verständnis für jeden Bereich haben. Wenn Sie sie verstehen, sind Sie auf langfristigen Erfolg eingestellt, da die Währungsrichtung von hier kommt.

Es gibt viel Geld zu verdienen mit dem Handel von fundamentalen Ereignissen wie Wirtschaftsdaten. Der Schlüssel zum Handel mit den Veröffentlichungen liegt in zweifacher Hinsicht. Erstens, ein ausgezeichnetes Verständnis der Grundlagen und der Auswirkungen der verschiedenen Veröffentlichungen auf den Markt zu haben. Zweitens, zu wissen, wie man die Geschäfte präzise und ohne zu zögern ausführen kann. Wenn Sie eine Kontrolle über diesen Aspekt des Handels bekommen können und das Vertrauen haben, die Ereignisse zu handeln, dann sind Sie wirklich darauf eingerichtet, eine Menge Geld zu verdienen.

Um wirklich erfolgreich zu sein, benötigen Sie ein äußerst umfassendes Kapitalmanagementsystem, das Sie nicht nur in unsicheren Zeiten schützt, sondern Sie auch zur Kapitalerweiterung anspornt. Dies ist Ihr ganzer Businessplan, daher ist es wichtig, dass Sie diesen zuerst durchgehen.

Unser Kapitalmanagementsystem umfasst eine strenge Risiko-Ertrags-Relation, die Kapitalkontrolle sowie unseren Handelsplan – Entries und Exits. Mit einem solchen System wird auch der Stress des Handels gemildert und Sie können Ihren Tag gestalten, ohne endlose Stunden damit zu verbringen, den Markt zu beobachten.

Ich kann Ihnen sagen, dass die meisten Händler bei Banken den größten Teil des Tages damit verbringen, im Handelsraum herumzulaufen, mit anderen Händlern zu chatten oder mit Brokern zu Mittag zu essen. Selten sind sie länger als ein paar Stunden vor dem Computer. Sie sollten den gleichen Ansatz verfolgen. Wenn Sie die technischen und vor allem die fundamentalen Aspekte des Marktes verstehen und über ein umfassendes professionelles Kapitalmanagementsystem verfügen, dann können Sie das schaffen.

Vertrauen Sie mir, dass Sie mehr Kapitalwachstum erleben werden, als Sie es jemals zuvor erlebt haben, wenn Sie wissen, wie die Bankhändler handeln. Viele private Trader haben versucht, ähnliche Methoden zu optimieren und ich habe zahlreiche Bücher über „how to beat the bankers“ gesehen. Aber der Punkt ist, dass sie sie nicht schlagen wollen, sondern ihnen anschließen wollen. Auf diese Weise werden Sie mit dem Markt handeln und nicht gegen ihn.

Lassen Sie mich abschließend noch Folgendes sagen: Es gibt keine wundersamen Geheimnisse beim Devisenhandel. Es gibt keine speziellen Indikatoren oder Roboter, die den dynamischen Devisenmarkt nachahmen können. Sie müssen nur verstehen, wie die großen Akteure (Banker) handeln und den Markt analysieren. Wenn Sie diese Aspekte richtig verstehen, dann sind Sie auf dem besten Weg zum Erfolg.“

 

Dies war ein Auszug aus dem Interview mit Bradley Gilbert.

 

Fazit und Lehren:

Dieser Handelsansatz der Investmentbanken ist genau das, was wir bei TradingFreaks täglich handeln und unseren Mitgliedern beibringen.

Wie verwerten Nachrichten aus Geldpolitik und Geopolitik, wenn diese eine gewisse Marktrelevanz haben. Dabei handelt es sich um ein immer gleiches System mit festem Fahrplan.

NIEMALS werden wir einen Trade nur auf Basis von Charttechnik vornehmen, denn

  1. Handeln die Big Boys auch nicht nur nach Charttechnik
  2. Bekommen wir durch die Fundamentalanalyse das nötige Selbstvertrauen
  3. Haben wir, genau wie die Investmentbanken, einen positiven Track Record (und nur das zählt am langen Ende)

 

Nun kennst du das Grundkonzept des Newstradings und warum du deine bisherige Strategie zwingend überdenken solltest, wenn du nur auf Charttechnik achtest.

Wenn du diese Trading Strategie lernen möchtest, bekommst du in unserem Trader Training einen ersten Einblick.

Ein gezieltes Ausbildungskonzept zum Newstrader findest du hier.

Denke immer daran, dass du ohne erprobte Trading Strategie viel Geld verlieren wirst. Monat für Monat. Nutze also den Ansatz der Big Boys, wenn du heute noch mehr Geld verlierst, als du verdienst.

Bist du dir diese Investition wert?

 

Auf deinen Erfolg!

Tim

 

Tim Grueger

 

 

 

Weißt du, welche 7 kritischen Fehler dein Tradingkonto gefährden?





HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 × zwei =