Die Börsenregel Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen ist altbekannt. Doch hilft diese Aussage wirklich weiter? Ab wann sollte man einen Verlust begrenzen und wie weit Gewinne laufen lassen? Was ich davon halte und wie ich täglich vorgehe, erfährst du hier.

Überall liest man, dass man aus einem Trade das bestmögliche rausholen soll und dazu Gewinne laufen lassen muss. In der Theorie finde ich dieses Aussage klasse. In der Praxis ist es aber kaum machbar.

Wer sagt mir denn, wo der Kurs dreht und ich somit den optimalen Anhaltspunkt für einen Einstieg bzw. Ausstieg habe?

Richtig, niemand kann das. Niemand weiß, wann, wo und vor allem wie weit eine Korrektur läuft. Mit der Charttechnik können wir uns etwas Sicherheit holen in dem wir offensichtliche Untersützungen und Widerstände finden und in dieser Zone dann unsere Exits platzieren.

Was aber viel wichtiger ist, ist das Verständnis der unterschiedlichen Trading Stile.

Ich persönlich bin kein guter Swingtrader. Meine Charaktereigenschaften und meine FX Trading Strategie sind darauf ausgelegt, Trading Gewinne in der Größenordnung zwischen 20-30p. einzusammeln und das mehrmals pro Woche.

Würde ich der o.g. Börsenregel folgen und Gewinne hier laufen lassen und ggf mit einem Trailing Stop arbeiten, wäre in der ersten Korrektur mein Buchgewinn wieder weg. Demnach arbeite ich mit einem VORHER festgelegten Take Profit.

Im Bereich des Stop Loss sieht es anders aus. Hier bin ich ein Freund vom schnellen „Risikolos-Stellen“ des Trades. Der Stop wird also zeitnah nachgezogen.

Es ist wichtig, dass Trader Ihre Gewinne schützen.

Ich wiederhole: Schütze deine Gewinne. Schütze deine Gewinne. Schütze deine Gewinne!

Es gibt nichts Schlimmeres, als zu beobachten, wie dein Handel eine Minute lang um 30 Punkte zunimmt, nur um ihn kurz darauf komplett verschwinden zu sehen und im Stop Loss zu landen. Wenn du dieses Gefühl noch nicht aus erster Hand erlebt hast, kannst du dich glücklich schätzen – es ist ein Elend, dem die meisten Trader öfter gegenüberstehen, als sie sich vorstellen können und ist ein perfektes Beispiel für schlechtes Geldmanagement.

Manage dein Kapital effektiv

Die Devisen- und Aktienmärkte können sich schnell bewegen und Gewinne werden innerhalb weniger Minuten zu Verlusten, so dass es wichtig ist, das eigene Kapital richtig zu verwalten. Eine der wichtigsten Regeln des Tradings ist, die Gewinne zu schützen – auch wenn es nur 15 Pips auf einmal bedeutet.

Für einige mögen 15 Pips unbedeutend erscheinen; aber wenn du 10 Trades mit 15 Pips an einem Tag einfährst, ergibt das einen respektablen Gewinn von 150 Punkten. Sicher, dieser Ansatz des Daytradings ist für viele zu kurzfristig, aber mir geht es hier darum, dass Trader (Teil-Gewinne) mitzunehmen.

Das ist eine Art Belohnung, auf die das Gehirn des Traders positiv reagiert und ihm das nötige Selbstvertrauen für Folgetrades gibt.

Das Entscheidende ist, dass dies dein Geld ist. Dein Mindset muss so ausgerichtet sein, dass du einerseits Verluste zulässt, diese aber möglichst klein hältst, damit du überlebensfähig bist.

Ich finde hier die Balance, in dem ich Teilgewinne realisiere und meinen SL dann auf Einstand nachziehe.

Arbeite mit Stopps

Geld verlieren tut weh. Aber mache dir immer klar, dass du im Trading immer wieder Geld abgeben wirst. Wichtig ist, dass diese Summe so klein ist, dass es dich mental nicht belastet. Das wiederum wird über einen Stop Loss und angepasste Positionsgrößen geregelt.

Auch wenn ich mich eben kritisch gegenüber dem Trailing Stopp geäußert habe, so ist dies nur auf mein persönliches Trading Setup bezogen. Es gibt genug andere Beispiele wie meinen Kollegen Andreas, der damit sehr gute Ergebnisse erzielt, in der Regel aber auch ein höheres Punkteziel hat, als ich.

Ob und wann du den Trailing Stopp nachziehst, kann ich dir nicht pauschal verraten. Du könntest es aber wie ich machen, in dem du anstelle des direkten Teilverkaufs nach einigen Pips im Buchgewinn dort deinen Stop Loss platziert. Sollte es weiter hochgehen, bist du noch mit der kompletten Position dabei, geht es direkt runter, hast du immerhin einige Pips gewonnen.

Handeln mehrerer Positionen

Die zweite Möglichkeit, Gewinne zu optimieren, besteht darin, zwei Positionen (oder mehr) zu öffnen. Wenn du z.B. 1 LOT standardmäßig handelst, könntest du zwei Positionen á 0,5 LOT eröffnen und getrennte Gewinnziele haben.

Das erste Ziel würde auf einem konservativeren Niveau liegen, näher an deinem Einstiegspreis, sagen wir 15 oder 20 Pips, während die zweite Position viel weiter entfernt ist, wodurch du ein viel größeres „Belohnungs-Risiko-Verhältnis“ erreichen kannst. Sobald die erste Zielstufe erreicht ist, würdest du den Stopp des zweiten Trades auf Break Even ziehen und/oder mit einem Trailing Stopp arbeiten.

Natürlich sind 15 Pips kaum eine Regel, die in Stein gemeißelt ist. Wie viel Gewinn du erzielst und wie viel du riskierst, hängt einzig und allein von deinem Handelsstil und dem bevorzugten Zeitrahmen ab.

Swingtrader können ein größeres, erstes Ziel wie 50 oder 100 Pips verwenden, während kurzfristige Händler (Daytrader, Scalper) das 15-Pip-Ziel bevorzugen. Jeder einzelne Trade sollte vor der Eröffnung bereits mit den relevanten Marken und Parametern geplant werden.

Für den Kopf ist es wichtig, dass nicht der große Gewinn, sondern konstante kleine Profite mit überschaubarem Risiko zustande kommen.

Ein Profi Trader wird immmer erst sein Konto schützen wollen, bevor er an den Gewinn denkt.

Nutze diese Tipps und ergänze diesen Beitrag gerne mit deinem Kommentar, wenn du weitere Ansätze vorstellen möchtest!

Bis dahin,

Tim

P.S: Ich habe ein neues Webinar für Trading Anfänger veröffentlicht. Dort findest du weitere Tipps für deinen Start ins Daytrading!

 

Tim Grueger

 

 

Weißt du, welche 7 kritischen Fehler dein Tradingkonto gefährden?





1 KOMMENTAR

  1. Vielen Dank für diesen Artikel. Erneut bekommt man wesentliche Leitplanken zur Verfügung gestellt und es ist auch zu erkennen, daß die Informationen mit dem Buch „Trading Psychologie“ einhergehen, sowie die Trading Realität widerspiegeln. Das kann wirklich dazu beitragen Geld zu sparen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

9 + 10 =