Tims Tradingergebnis KW48

Das Highlight der letzten Tradingwoche war zweifelsohne der Freitag. Für Daytrader gab es sowohl im Forex-, als auch im Aktienmarkt viele gute Trading Setups, denn die Volatilität war hoch.

Sowohl der GBP war dank starker Manufacturing PMI Daten gut unterwegs, als auch der CAD aufgrund starker Arbeitsmarkt- und BIP Daten.

Im Video werden die entsprechenden Trades dazu vorgestellt. Abonniere unseren Youtube Kanal für regelmäßige Trading Tipps und Trade Analysen.

In Summe konnte, Dank des starken Freitags, wieder ein positives Wochenergebnis erzielt werden.

Wochenergebnis: +99p

Gesamt seit Beginn: +1943p.

Alle Trades wurden und werden wie immer als Livetrades in der Trading Lounge veröffentlicht und diskutiert.

Auch in der kommenden Woche dürften wieder einige gute Setups kommen. Der GBP wird mit Sicherheit volatil, denn die Brexit-Verhandlungen gehen in die entscheidende Phase. Ebenso sehen wir aber auch Leitzinsentscheide aus Australien und Kanada, sowie die Non-Farm-Payrolls aus den USA.

Eine gute Handelswoche!

Gruß
Tim

Tim Grueger

Tim ist sowohl Gruender von tradingfreaks.com als auch Trader. Er ist Bachelor of Science (Finance) und hat bereits fuer mehrere Banken gearbeitet. Tim handelt mit CFDs, FX sowie ETFs und betreut ebenso Depots privater Investoren.

Gerne teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Disclaimer: Tradingfreaks.com stellt allgemeine Marktansichten zur Verfügung, die nicht Ihre individuellen Investitionsziele, finanziellen Umstände oder Bedürfnisse berücksichtigen. Der Inhalt dieser Website darf nicht als persönliche Anlageberatung verstanden werden. Für die Richtigkeit des Inhalts kann keine Haftung übernommen werden. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Durch den Handel und die Spekulation mit Devisen und Derivaten könnten Sie einen Teil oder den kompletten Verlust Ihrer ggfs. hinterlegten Geldeinlagen bei diversen Brokern erleiden und sollten deshalb nicht mit Kapital spekulieren, dessen Verlust Sie sich nicht leisten können. Seien Sie sich aller Risiken bewusst die mit dem Devisen- und Derivatehandel verbunden sind, insbesondere auch der möglichen Nachschusspflicht bei den jeweiligen Brokern. Beachten Sie dazu unseren ausführlichen Risikohinweis.

Bildmaterial von pixybay.de und shutterstock.com